Sanierung Ortsmitte III

Nachdem die Gemeinde Nußloch im März 2013 mit einem Gesamtförderrahmen von 1,5 Mio Euro (60% vom Land, 40% von der Gemeinde) in das Landessanierungsprogramm aufgenommen wurde und der Gemeinderat schlussendlich in seiner Sitzung am 24.06.2015 die Sanierungssatzung mit der förmlichen Festlegung des Sanierungsgebiets beschlossen hat, lud die Gemeindeverwaltung zusammen mit der ausführenden Firma STEG aus Stuttgart zu einer Informationsveranstaltung am 01.07.2015 in die Festhalle ein. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Rühl, in der er nochmals herausstellte, dass eine gelungene Ortskernsanierung im wesentlichen Maße auch von der Mitwirkung der Eigentümer abhängt, stellte Herr Löser von der Firma STEG hierzu die Abläufe und die Fördervoraussetzungen vor. Neben der Bezuschussung kommunaler Vorhaben im Sanierungsgebiet, zielt das Landessanierungsprogramm maßgeblich aber auch auf eine Förderung von Modernisierungsmaßnahmen an sanierungsbedürftigen privaten Gebäuden ab. Mit der Modernisierung von privaten Gebäuden sollen bauliche Nachteile und Mängel dauerhaft beseitigt und ihr Gebrauchswert nachhaltig erhöht werden. Zuschussfähig können auch punktuelle Maßnahmen sein, wenn durch vorherige Modernisierungen das Gebäude ansonsten modernen Wohnanforderungen entspricht. Auch bei der Erweiterung von Gebäuden um untergeordnete Anbauten ist eine Förderung möglich.

Ihr Gebäude liegt innerhalb des Sanierungsgebiets und Sie sind an einer Modernisierung interessiert? Weitere Informationen (sowie den Abgrenzungsplan) erhalten Sie auf der Homepage der Gemeinde Nußloch (www.nussloch.de), im Bauamt bei Herrn Ettner (Tel: 901-131) oder bei Frau Bischof von der Firma STEG (07131/9640-19).