Das Forstamt informiert:

Bussard-Attacken im „Nußlocher Gemeindewald“

In den vergangenen Tagen berichteten Waldbesucher von einer Attacke durch einen Bussard im Bereich Tannengartenweg. Ein derartiger Angriff kann in der Brutzeit von Bussarden vorkommen. Es handelt sich dabei vorwiegend um Scheinattacken, mit denen der Bussard versucht, potentielle Störer von seinem Horstbereich fernzuhalten, sein Territorium abzugrenzen oder zu verteidigen.

Den Waldbesuchern wird deshalb empfohlen, bei Spaziergängen oder Waldläufen in diesem Waldgebiet vorsichtig zu sein, oder zumindest eine Kopfbedeckung zu tragen.

Die potentiellen Störungen können sich bis in die Zeit Ende Juni/ Mitte Juli erstrecken.

Zurück