Abwasserverband „Untere Hardt“ (Mitgliedsgemeinden Sandhausen, Leimen, Walldorf und Nußloch) - Verbandsversammlung am 23.11.2017 –

I. In der Verbandsversammlung am 23.11.2017 waren umfassende Auftragsvergaben in einer Gesamtsumme von 6.800.932,06 € zu beschließen. Bei diesen Auftragsvergaben handelte es sich um

a) Errichtung eines Blockheizkraftwerkes für 313.235,37 € inklusive Mehrwertsteuer. Dazu gehörige Wartungsleistungen für 4 Jahre in Höhe von 140.515,20 € inklusive Mehrwertsteuer.

b) Sanierung der Kläranlagenbereiche „Zulaufhebewerk, Rechenanlage, Sand- und Fettfänge“: Auftragsvergabe der Rohbauarbeiten – Auftragssumme 2.650.970,16 € inkl. MWSt. (20 % über dem Kostenanschlag) – Abschreibungszeitraum 40 Jahre.

c) Sanierung der Kläranlagenbereiche „Zulaufhebewerk, Rechenanlage, Sand- und Fettfänge“: Auftragsvergabe der Maschinen-/Anlagetechnik 2.573.162,74 € inkl. MWSt. (17 % über den gerechneten Entwurfskosten). Abschreibungszeitraum 20 bis 25 Jahre.

d) Sanierung der Kläranlagenbereiche „Zulaufhebewerk, Rechenanlage, Sand- und Fettfänge“: Auftragsvergabe der EMSR-Technik (Elektrotechnik) 1.123.048,59 € inkl. MWSt. (Kostensteigerung plus 33 %). Abschreibung 15 Jahre.

Diese erteilten Aufträge (Gesamtsumme 6.800.932,06 €) fließen entsprechend ihrer Kosten und Abschreibungszeiträume in die jährliche Gebührenkalkulation ein.

II. Aktualisierung des Kostenverteilungsschlüssels für die Umlageberechnung ab dem Jahr 2016 bis 2018

In der Zeit vom 24.04.2017 bis 06.06.2017 hat für den Verband die Fa. IBL aus Heidelberg die Abwassermengen- und Schmutzstoffkonzentrationsmessungen durchgeführt. Dies als Grundlage des neuen Kostenverteilungsschlüssels. Die letzte Aktualisierung der beiden Parameter wurde von der Verbandsversammlung am 02. Mai 2013 für die Jahre 2013 bis 2015 vorgenommen. Zusammenfassend ist festzuhalten, dass die entstehenden Kosten auf die vier Verbandsgemeinden wie folgt verteilt werden: Leimen 33,36 %, Walldorf 23,51 %, Nußloch 19,59 %, Sandhausen 23,54 %.

Gemeindeverwaltung

Zurück